Sie befinden sich auf:  Home » Über Terhi

Terhi in Finnland: nachhaltig konsequent

Terhi - Finnland
Terhi Finnland

In der Produktion werden keinerlei Schadstoffe freigesetzt. Der bei der Sandwichbauweise verwendete Polyurethanschaum ist frei von FCKW-Stoffen und sämlicher ABS-Abfall ist recyclingfähig und wird wiederverwendet. Eine Entwicklung, die ausgezeichnet wurde: 1994 erhielt Terhi den Umweltpreis von der zentralen finnischen Umweltschutz- und Seefahrtsbehörden verliehen. Derzeit fertigt Terhi insgesamt 15 Boote - Bei-, Angel-, Arbeits-, Camping-, Ruder- und Sportboote, die in die ganze Welt exportiert werden.

Insgesamt wurden bis heute über 140.000 Boote hergestellt.
Der Erfolg hat aber auch seine Ursachen.


Seit 1980 werden alle Terhi-Boote aus einemgerade für kleinere Boote überragenden Bootsbaumaterial, aus ABS-Thermoplast, hergestellt. Dieser Werkstoff ist nicht nur ausserordentlich beständig, sondern in Verbindung mit den doppelschaligen Rümpfen sind die Boote in ihrer Sandwichbauweise absolut unsinkbar.

Die Produktionsstätte der Terhi-Boote liegt in dem kleinen Fischerdorf Rymättylä im Südwesten Finnlands, wo seit jeher Boote gebaut werden. Diese Tradition wird heute durch Terhi Oy fortgesetzt. Gegründet wurde die Werft 1972 .

Sie kann seither auf eine erfolgreiche Entwicklung zurückblicken.


Herstellung

Terhi-Boote
Terhi-Boote
Qualitätskontrolle
Terhi-Boote Qualitätskontrolle

Bei der Herstellung wird der Grundstein für die Qualität und Betriebssicherheit der Boote gelegt.

Die Terhi-Boote erfüllen damit nachweislich alle von den Behörden geforderten technischen Bestimmungen, die die für Kleinboote Sicherheit betreffen: Alle Terhi-Boote sind mit dem CE-Zertifikat versehen. Das bedeutet, dass sie die europäischen Konstruktions- und Sicherheits-Normen erfüllen, was Entwurf, Qualitätskontrolle sowie Fahreigenschaften betreffen.

Die Innen- und Aussenschalen der Terhi-Boote bestehen aus gespritztem, superbeständigem und recyclingfähigem ABS-Thermoplast. ABS-Material wird mit einer automatischen Form zu den Innen- und Aussenschalen der Boote geformt. Der Raum zwischen den Schalen wird mit geschlossenporigem, wasserabweisendem und umweltverträglichem Polyurethanschaum ausgefüllt, der unter Druck von ca. 30.000 kg/qm an beiden Schalen befestigt wird.

Die fertige Sandwich-Konstruktion ist fest und stabil. Auch das ABS-Thermoplast kann da mithalten. Durch seine UV-Beständigkeit verträgt es alle Witterungsbedingungen und übersteht auch härtere Stösse, ohne zu zerbrechen.

Unabhängig davon sind Schäden leicht zu reparieren »

Alle Terhi-Boote sind ausserdem vom Finnischen Seefahrtsamt typengeprüft. Sie erfüllen auch die Sicherheitsstandards der US Coast Guard sowie, je nach Bootstyp, die deutschen GS-Sicherheitsnormen.

Ein Terhi Nordic entsteht